HTML und CSS

stellen die Grundbeisteine einer jeden Webseite dar.

HTML bedeutet HyperText Markup Language und beschreibt die Struktur, den inhaltlichen Aufbau. So wird in HTML beispielsweise festgelegt, dass ein bestimmter Textblock als Überschrift, Absatz, Liste oder Tabelle zu verstehen ist. Daneben wurden mit HTML 5, dem sogenannten „living Standard“, Elemente zur semantischen Strukturierung, wie header, main, footer und weitere eingeführt.

CSS bedeutet Cascading Style Sheets und beschreibt die Darstellung der Inhalte der HTML-Seite. Welche Farbe, welche Schriftart, welche Schriftgröße soll für die Darstellung einer Überschriftenzeile verwendet werden. Aber auch die Platzierung des Elements im Browserfenster wird via CSS geregelt. Dabei kann in CSS auch festgelegt werden, dass auf kleineren Bildschirmen eine andere Platzierung erfolgen soll als auf größeren Bildschirmen.

Wie auch immer die Inhalte letztendlich eingepflegt werden, händisch oder durch auslesen aus Datenbanken, der Besucher (User) der Seite empfängt sämtliche Daten in Form von HTML und CSS.

Lernen Sie die Möglichkeiten zur Gestaltung moderner Webseiten mit den Sprachen HTML und CSS kennen. Im Kurs kann auf Möglichkeiten von Programmen zur visuellen Unterstützung (wie Dreamweaver, GoLive oder Expression) eingegangen werden.

Im Workshop wird auf die Entsehung und Entwicklung der Bausteine sowie anhand vieler Beispiele auf die Anwendung und Stolpersteine eingegangen.

Im weiteren Verlauf des Workshops beschäftigen wir uns mit Begrifflichkeiten wie:

  • mobil first
  • progressiv Enhancement
  • Graceful Degradation

Dabei lernen Sie in vielen kleinen praktischen Übungen den Aufbau einer Projekt-Site selbständig umzusetzen.

Voraussetzung: PC-Grundkenntnisse